Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Die ohrenhoch-Kids und -Youngsters feiern ihr 5-jähriges Jubiläum.
Sie präsentieren am 15. Kunstfestival 48 Stunden Neukölln (Festivalthema 'Perspektivwechsel'):

"ohrenhochLand im Kinderzimmer"

Vergangenes und Zukünftiges werden neu zusammengewürfelt.
Die BesucherInnen werden von den ohrenhoch-Kids durch "ohrenhochland im Kinderzimmer" geführt, ein Wandern durch ein geistreiches, witziges Seh-, Hör- und Ideenlabyrinth.

"ohrenhochland im Kinderzimmer" ist eine Zusammenstellung aus den seit 2008 von den ohrenhoch-Kids und -Youngsters erfundenen Klangkompositionen, Klanginstallationen und Klangobjekten. Speziell an "ohrenhochland im Kinderzimmer" ist, dass viele von den Original-Klangobjekten verkleinert angefertigt sind, und zwar in freien Maßstäben...
Es ist zugleich eine Retrospektive mit den vielfältigsten perspektivischen Hör- und Seherlebnissen.

Zusätzlich werden Videostücke – kurze Videokreationen von den ohrenhoch-Kids u.a. mit dem Thema 'Perspektivwechsel' – auf einem fetten Bildschirm präsentiert. 
Das Video (Länge 34:30), das aus unterschiedlichsten kleinen Videokreationen mit dem iPad besteht, ist von den ohrenhoch-Kids quasi auch als Werbung für ohrenhoch gemacht, vielleicht auch für zukünftige ohrenhoch-Kids, die gerne mitmachen möchten.

Im "ohrenhochland im Kinderzimmer" experimentierten die ohrenhoch-Kids mit den unterschiedlichsten perspektivischen Ebenen: gross, dicht, laut, leise, Lebensqualität, Fantasie, Veränderung, Gegenwart und Zukunft.

"Wir müssen unsere Kunst so gebrauchen, daß sie unser Leben ändert."
John Cage

"ohrenhochland im Kinderzimmer" ist speziell eine hörende choreographische Klanginstallation geworden für 48 Stunden Neukölln, von unterschiedlichen (Mini-)Klangobjekten und Hörstücken, die die ohrenhoch-Kids mit einer elektronischen Brotbox steuern können. Die BesucherInnen tippeln bzw gleiten sozusagen individuell mit den ohrenhoch-Kids durch das zarte Klangdickicht. Es wird für sie und die ohrenhoch-Kids ein Abenteuer und zwar durch ein Wirrwarr von Klangkreationen bzw Kompositionen, die sich kreuz und quer im ohrenhochland im Kinderzimmer auftürmen werden.
Dazu gehören noch die Geräuschlampen von den ohrenhoch-Kids Youngsters.

Gleichzeitig zu "ohrenhochland im Kinderzimmer" wird im schmalen Raum neu die "U7" präsentiert (von den ohrenhoch-Kids 2010), auf dem 'Berliner Fenster'-Monitor sehen Sie das Video "Sammelsurium" von Knut Remond mit den ohrenhoch-Kids 2010.

"ohrenhoch ist eine Hörgalerie und eine Schule bei der geforscht wird, ohne jedoch das Resultat zu wissen."

Die ohrenhoch-Kids leben alle in Neukölln und einige von ihnen haben die Präsentationen der früheren ohrenhoch-Kids in der Hörgalerie erlebt, an 'Frühlingserwachen', '48 Stunden Neukölln' und 'NachtundNebel'. Die Schule für elektroakustische Musik, Fieldrecordings, Klanginstallationen ist für die Kinder freiwillig.
Die ohrenhoch-Kids sind zwischen 5 und 14 Jahren. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass die ohrenhoch-Kids mit grosser Hingabe, Utopie, Humor, positiver Provokation und auch an konkreten Alternativen für Kinder und für Erwachsene arbeiten, und ich sage auch, dass die ohrenhoch-Kids in diesen 5 Jahren den Geräuschladen ohrenhoch entscheidend mitgeprägt haben.
"Everything is art, art is everything" 
Allan Kaprow

Knut Remond
Art director

Photo credits: Ennio Gazzea, Knut Remond


ohrenhoch-Kids seit 2008 sind: Ferdinand, Clara, Louis, Paul, Clara G, Chiara, Marcel, Tarek, Rosa, Yuri, Jade und Lionel.
ohrenhoch-Kids Youngsters sind: Mira, Luca, Jacob, Samuel, Kyra, Aila, Minze und Elsa.

Die Werkliste:
Die Namen und Daten (chronologisch) von den einzelnen Klangobjekten und Klangstücken im "ohrenhochland im Kinderzimmer":
- Klangstücke: "Die Reise durch die elektrischen Geräuschgalaxien" 2008, "Nachtaktiv" 2009, "Nachtaktiv No.2" 2011, "Plusatirus, Marsusalirus, Saturnalirus und Jupiterlirus" 2012  Soundmix für ohrenhochland im Kinderzimmer 2012/13, "Superfrösche und Kröten Music" 2012
- Klangobjekte: "NACHTTROPFENDRACHE" 2008 (1. Preis 'Musik und Medien' junge-ohren-preis ), "Regenwurmstadt und Maulwurfgarten" 2009 (Sonderauszeichnung 'Junges Hören' junge-ohren-preis), "Tontorte, TonKohl, TonBanane, TonApfel, U7" (Soundmap 650 Jahre Neukölln) 2010, "Baby Fun" (ohrenhoch-Kids Youngsters) 2012.
- Video "Sammelsurium" Video von Knut Remond mit den ohrenhoch-Kids 2010.
'ohrenhochland im Kinderzimmer' an den 48 Stunden Neukölln 2013:Freitag  14. Juni 19 - 23 Uhr Samstag  15. Juni 14 - 22 Uhr Sonntag 16. Juni 14 - 19 Uhr
und an den 'ohrenhoch-Sonntagen': Sonntage 23. und 30. Juni, 14 - 21 Uhr

Wichtige Hinweise zur Präsentation von 'ohrenhochland im Kinderzimmer' von und mit den ohrenhoch-Kids und den ohrenhoch-Kids Youngsters:
1. In der Hörgalerie selbst (Schaufensterraum) wird über ein Funkmikrophon, das im Verlaufe der 48 Stunden Neukölln an verschiedenen Positionen platziert wird, das 'ohrenhochland im Kinderzimmer' aus dem Keller auf die fest installierte Lautsprecherinstallation übertragen bzw ausgestrahlt.
2. Bitte warten Sie vor dem Absperrseil zu "ohrenhochland im Kinderzimmer", bis Sie von den ohrenhoch-Kids eingelassen werden. 
3. Die BesucherInnen werden gebeten, sich sehr sorgfältig, wachsam und konzentriert im "ohrenhochland im Kinderzimmer" zu bewegen, aufzupassen, dass sie nicht auf die Klangobjekte treten, und diese nicht anzufassen.
4. Es sind spezielle Hörtrichter im "ohrenhochland im Kinderzimmer" aufgestellt, die Sie benutzen können, um das einzelne Klangobjekt aus andersartiger Perspektive wahrzunehmen.
5. Die ohrenhoch-Kids möchten nicht, dass durch die BesucherInnen Fotos oder Videos von ihnen gemacht werden.


ohrenhoch, der Geräuschladen
ohrenhoch - the Noise Shop
In der Hörschule lernen, forschen und experimentieren die ohrenhoch-Kids. Aus ihren eigenen Ideen realisieren sie mit Geräuschen und Klängen auf Fixed Media und mit Klanginstallationen ihre Projekte. Pädagogischer Ausgangspunkt ist dabei den ohrenhoch-Kids und -Youngsters auf gleicher Augenhöhe und als vollwertigen Mitgliedern der Gesellschaft zu begegnen. 

Knut Remond
Gründer, Mentor und Kurator der Hörgalerie 'ohrenhoch, der Geräuschladen' und Motor für die Schule 'ohrenhoch-Kids' und 'ohrenhoch-Kids Youngsters' für Klanginstallation und Mixed Media.

Herzlichen Dank den Technikern Eckhard Roth, Georg Morawietz und Martin Schied für die tolle Zusammenarbeit.

'ohrenhochland im Kinderzimmer' wird gefördert durch den Fachbereich Kultur des Bezirksamts Neukölln von Berlin. Sponsoren: Musikhaus Thomann, Roland, ZOOM, serve-u Technical Support, Dave Smith Instruments, Electro-Harmonix. Die ohrenhoch-Sonntage 2013 werden gefördert durch die Initiative Neue Musik Berlin e.V. und Konzert des Deutschen Musikrates