Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

SAMMELSURIUM

von den ohrenhoch-Kids und Knut Remond

"SAMMELSURIUM" ist ein kleiner Querschnitt und zugleich ein grosser Einblick wie die ohrenhoch-Kids und der Nachwuchs Geräusche in verschiedenen Konstellationen einbinden bzw. umsetzen in Klangobjekte, Installationen und Field Recordings, oder einfach mit Geräuschen experimentieren.

Knut Remond Leiter der ohrenhoch-Kids

SAMMELSURIUM von den ohrenhoch-Kids ist diesmal eine Präsentation, die zum grossen Teil von Knut Remond zusammengetragen und zusammengestellt wurde.

SAMMELSURIUM besteht aus einem Video mit zwei kleinen Monitoren

  • und einer tönenden Stadtkarte
  • mit zwei tönenden Eiern.

Sie sehen und hören unterschiedliche Video-Clips, in denen die beiden Gruppen 'ohrenhoch-Kids' und 'Nachwuchs' sichtbar werden in ihren facettenreichen Geräuschforschungen.

Für Kinder und für Erwachsene

SAMMELSURIUM ist auch ein Versuch, Erwachsene, Eltern, Kinder neugierig zu machen und ihnen einen Eindruck zu vermitteln, damit an elektronischer Musik interessierte Kinder zwischen 5 und 14 Jahren schnellstens auch ein ohrenhoch-Kid werden können.

Anmerkungen zur Präsentation

Mit der "soundmap 2010" als gehängtes Bild wird eine tönende Karte präsentiert, mit den Strassen und Plätzen in Neukölln, die von den ohrenhoch-Kids selbst als Exkursionen bestimmt wurden.
Sie sehen und hören "soundmap", eine tönende Stadtkarte, die bestückt ist mit 10 geographischen Punkten bzw. Lautsprechern. Es werden jeweils zwei Punkte in Neukölln, in einem grösseren Umkreis von 'ohrenhoch, der Geräuschladen", gleichzeitig abgespielt.

Es existiert dazu ein Steuerkästchen, mit dem man die tönenden Wanderpunkte oder Standorte der ohrenhoch-Kids mit 5 Kippschaltern ein- und ausschalten kann bzw. unterschiedliche Strassen und Plätze einstellen kann.

Es ist jedem/jeder BesucherIn selbst überlassen, die Jahreszeit der Aufnahmen herauszuhören...

"Soundmap 2010" ein Langzeitprojekt:

Von Januar bis Juni 2010 wurden von den ohrenhoch-Kids mit Tonband und Tonangeln, und speziell in diesem Projekt zusätzlich mit einer Pocket-Videokamera, regelmässig Aufzeichnungen in Neukölln gemacht.

"Tontorte, Ton Kohl, Ton Apfel, Ton Banane, U7"

In der Präsentation für das Festival '48 Stunden Neukölln' wurden aus den unzähligen, in verschiedenen
Exkursionen von Januar-Juni 2010 entstandenen Tonaufnahmen von Neukölln Objekte kreiert, z.B. die Tontorte, und eine Geräusch-Raum-Installation im Keller von 'ohrenhoch, der Geräuschladen', die die ohrenhoch-Kids allesamt selbst inszeniert haben.

Dazu noch zwei Geräusch-Eier

Es werden bei SAMMELSURIUM dazu noch zwei neue Geräusch-Objekte von zwei ohrenhoch-Kids vorgestellt.
Die Objekte heissen: "Nacht-ohrenhoch-Küken" und "ohrenhoch-Nacht-Küken".

Wichtige Informationen für Interessierte

Die Präsentation "SAMMELSURIUM" ist auch an jene gerichtet, die Fragen haben.
Wenden Sie sich an Knut Remond.